Flieden, Hünfeld und Lehnerz unter der Osthessensport-Lupe – Teil 5

Flieden, Hünfeld und Lehnerz unter der Osthessensport-Lupe – Teil 5

Osthessen (jg) – In einer Serie nimmt das Osthessensport-Team die beiden heimischen Fußball-Hessenligisten Hünfelder SV und Buchonia Flieden sowie den Hessenliga-Anwärter TSV Lehnerz etwas genauer unter die Lupe. Im fünften Teil der Serie wird ein etwas genauerer Blick auf die Position des „Zehners“ geworfen.

Hünfelder SV: Einen typischeren „Zehner“ wie Alex Reith gibt es kaum: Der 22-Jährige ist ein Instinktfußballer, der immer wieder zündende Ideen hat und den tödlichen Pass spielen kann. Zudem ist er ein Schlitzohr, der Situationen sehr schnell erfassen kann und schon vor der Ballannahme weiß, wie der nächste Schritt sein muss. In den ersten sieben Saisonspielen kam der 1,65 Meter große Ballverteiler in der Zentrale zum Einsatz. Seither füllt Dennis Müller diese Rolle aus und der Vizekapitän des HSV besticht mit seinem oftmals unbändigen Willen und seiner hohen Laufbereitschaft. Auch im Defensivverhalten hat Müller seine Stärken. Müller und Reith haben zudem das große Plus, dass sie Spiele alleine entscheiden können.

 

 

Foto:Larbig

Scroll to Top