HSV fährt selbstbewußt zum Favoriten

HSV fährt selbstbewußt zum Favoriten

Ein gutes Omen ist die bisherige Heim- Bilanz gegen Fernwald: Seit sich die Wege beider Teams auf höchster Hessenebene kreuzen, hat der HSV zu Hause gegen Fernwald noch nie verloren.

(2007/2008)  0:0

(2008 /2009)  2:0       

(2009/2010)    2:1
(2012 /2013)    2:1

 nun gilt es auch die Auswärtsbilanz zu verbessern.

Besonderes Augenmerk hält Olli Bunzenthal auf die  bärenstarken Offensive: Dominik Völk, Denis Weinecker,Sven Ehser,  und Erdinc Solak gehören zum Besten, was die Hessenliga zu bieten hat.

Mit Sven Schmitts steht ein Oldie und sehr erfahrener Torwart zwischen den Pfosten. Bunzenthal gibt zu bedenken , das seine Jungs immer für ein Tor gut sind . Aus den letzten 4 Spielen  in Jügesheim ein 1:1 und gegen Braunfels, Griesheim u.Eddersheim 12 Tore können sich sehen lassen. Und die Defensive des HSV steht nach Anfangsproblemen mittlerweile sicher , auch wenn mit Felix Beck aus der Viererkette ein Glied am Samstag fehlte.

Im Hinspiel setzten sich die Haunestädter knapp mit 2:1 durch und feierten dabei den ersten Saisonsieg. Damals steckte Fernwald noch weit unten in der Tabelle fest. Erfreulich im Dezember hätten Cino Schwab, Simon Grosch, Maurus Klüber und Dennis Theisenroth  noch passen müssen , mittlerweile sind aber alle Fit und brennen auf einen Einsatz.

Scroll to Top