Hünfeld gewinnt Bezirkspokal

Hünfeld gewinnt Bezirkspokal

rd ww.fuldaerzeitung.de

Großenlüder

Der Hünfelder SV hat sich den Bezrikspokal der Handballer geholt. Die Haunestädter siegten am Freitag in beeindruckender Manier bei Landesligakonkurrent SSV Großenlüder klar mit 47:37 (26:15).

Vor allem mit dem Spiel in der ersten Hälfte konnte HSV-Trainer Gerald Birkel mehr als zufrieden sein: „Da hat die Mannschaft wirklich ein überragendes Spiel gezeigt. Unserem Torhüter Tim-Niklas Dörge muss ich ein großes Kompliment machen. Er hat einige sehr schwierige Würfe pariert. In der zweiten Hälfte hatten wir mal einen kurzen Wackler. Danach hat die Mannschaft aber wieder konzentriert weiter gespielt.“ Ganz anders die Gemütslage bei seinem Gegenüber Udo Steinmüller: „Das, was wir heute hier abgeliefert haben, war absolut nicht landesligatauglich.“ Insbesondere mit seinem Deckungsverband, der 47 Gegentore hinnehmen musste, war Steinmüller, der bis auf die verletzten und erkrankten Kai Wagner und Marcus Hering sein bestes Aufgebot zur Verfügung hatte, absolut nicht zufrieden: „Wir haben viel zu weit weg von den Gegenspielern gestanden. Da verwundert es auch nicht, dass unser Torhüter so viele Gegentreffer kassiert hat.“

 

Großenlüder: Di Meglio; Link, Trabert (2), Schmitt (3), Helmer (1), Heyl (5/4), Gerhard, Hendler (2), L. Dimmerling (15), B. Dimmerling (7), Medler, Scherdin (2).

Hünfeld: T. Dörge; Sauer (7/1), Hinckel (2), Jahn (5), Wild (6), Malkmus (3), Witzel, Hyseni (4), Unglaube (13), T. Abel (7).

Schiedsrichter: Brähler, Harms (FT Fulda). Zuschauer: 180.

Scroll to Top