Hünfeld gewinnt Osthessenderby – „Spiel auf Augenhöhe“

Hünfeld gewinnt Osthessenderby – „Spiel auf Augenhöhe“

Hünfeld (tg) – Die Handballer des Hünfelder SV haben im Osthessenderby mit 35:32 (16:13) gegen die HSG Eitra/Oberhaun gewonnen.

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe“, erzählt HSV-Coach Gerald Birkel: „Beide Mannschaften haben ein starkes Spiel gezeigt. Es war für die knapp 400 Zuschauer ein spannender und interessanter Handball-Abend.“ HSG-Trainer Hans-Joachim Ursinus sprach ebenfalls von einem guten Auswärtsspiel, war aber nicht ganz zufrieden. „Die Chancenverwertung war katastrophal“, so Ursinus, der die vielen Umstellungen beklagt. „Wir hatten im Abschlusstraining am Freitag nur fünf Spieler, davon waren drei verletzt. Da brauch man sich am Samstag nicht wundern.“

Zu Beginn sahen die Anhänger zunächst eine ausgeglichene Partie, in der beide Abwehrreihen eine gute Leistung zeigten. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnten sich die Hausherren mit drei Toren absetzen. Vor allem Christian Krätzig zeigte im Tor des HSV eine ganz starke Leistung und war so ein sicherer Rückhalt für die Gastgeber. „In der zweiten Halbzeit konnten wir routiniert den Vorsprung halten“, erzählt Birkel, dessen Mannschaft im zweiten Spielabschnitt immer vorne lag. Zwischenzeitlich führte der HSV schon mit fünf Treffern. Durch mehrfache Unterzahl gab es jedoch einen kleinen Bruch im Spiel der Hünfelder. Die Haunecker konnten daraus aber keinen Profit ziehen und nicht mehr ernsthaft gefährlich werden. Birkel lobte neben seinen eigenen Spielern – insbesondere Christian Krätzig, Fabian Sauer und Alexander Unglaube – auch den Gegner. „Die Eitraer haben hier eine starke Partie abgeliefert und gezeigt, dass sie mit dem Abstieg in dieser Saison nichts zutun haben werden“, so Birkel. Besonders gefiel dem Hünfelder Coach HSG-Keeper Lukas Nuhn sowie der 17-jährige Alexander Schott, der acht Treffer für die Haunecker erzielte.

Hünfeld: Krätzig, T.-N. Dörge (1); Sauer (9/3), Hinckel (3), Jahn, Wild (3), Malkmus, M. Rehberg (2), M.-P. Dörge (4), Liebertrau (2), F. Rehberg (2), Unglaube (7), T. Abel (3).

Eitra/Oberhaun: Nuhn; Balic (9/3), Schott (8), Schnell (3), M. Krause, Houston, Rüger (3), Freitag, Streckhardt, Koch (2), Birkel (3), Hermann, Kienast (2).

Quelle: www.osthessen-sport.de

Scroll to Top