Landesliga – Ersatzgeschwächte Hünfelder unterliegen in Kassel

Landesliga – Ersatzgeschwächte Hünfelder unterliegen in Kassel

Kassel (hg) – In der Landesliga standen die Zeichen für die Hünfelder Handballer am Wochenende nicht gut: Trainer Gerald Birkel musste auf gleich fünf Spieler verzichten. Nach gutem Start reichte es am Ende nicht – die Osthessen mussten sich Zwehren/Kassel mit 30:34 (18:17) geschlagen geben.

Die Hünfelder starteten gut ins Spiel: Mit sehenswerten Angriffen konnten sie sich schnell eine 5:2-Führung erspielen und durch stabile Arbeit im Offensiv- und Defensivbereich wurde diese auch über weite Strecken der ersten Halbzeit gehalten. Im Hünfelder Angriff schlichen sich jedoch zunehmend Fehler ein, sodass Zwehren/Kassel in der 25. Minute beim Stand von 17:16 erstmals die Führung übernehmen konnte und auch zum Halbzeitstand von 18:17 halten konnte.

Nach der Pause konnten die Gäste zum 21:21 ausgleichen und keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Insbesondere Hünfelds Torwart Tim-Niklas Dörge hielt die Mannschaft mit einer starken Leistung im Spiel. In der 45. Minute beim Stand von 25:25 kam es auf Seiten der Hünfelder zu zwei Fehlwürfen, in deren Folge den Hausherren die Führung gelang. Während die Gäste in Unterzahl waren, zog Zwehren/Kassel mit drei Toren davon, einen Vorsprung den die Osthessen nicht mehr aufholen konnten und so mussten sie sich am Ende mit 30:34 geschlagen geben. „Wir haben heute zu viele Bälle im Angriff verloren und es dem Gegner damit zu einfach gemacht“, analysierte Birkel nach dem Spiel.

Hünfeld: T.-N. Dörge; Sauer (8), Hinckel (6/1), Jahn (3), M.-P. Dörge (1), Hyseni, T. Abel (2), Wild (5), Unglaube (5).

Zuschauer:200.

Quelle:www.osthessen-zeitung.de
Scroll to Top