Landesliga – Hünfeld erkämpft sich Auswärtssieg in Oberzwehren

Landesliga – Hünfeld erkämpft sich Auswärtssieg in Oberzwehren

Oberzwehren (fs) –www.osthessen-sport.de

Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter den Landesliga-Handballern des Hünfelder SV, aber die strapaziöse Anreise zur HSG Zwehren/Kassel hat sich gelohnt: Der HSV gewann mit 33:31 (13:15) und bleibt weiterhin ungeschlagen.

Die Hünfelder kamen aufgrund von Stau bei der Anreise verspätet in Oberzwehren an und konnten das gewohnte Vorbereitungsprogramm nicht durchziehen, dennoch konnte die Anfangsphase ausgeglichen gestaltet werden. Dann jedoch setzte sich Zwehren/Kassel über 7:5 bis auf 15:9 ab. Hünfeld stellte nun um und kam zur Pause bis auf zwei Tore heran. Nach dem Seitenwechsel konnte der HSV erst ausgleichen und dann sogar selbst in Führung gehen. Diese wechselte immer wieder, aber Hünfeld konnte sich mit einem nervenstarken Fabian Sauer und Mergem Hyseni, der sicher traf, über 28:28 auf 31:29 absetzen. Nachdem die Gastgeber auf offene Manndeckung umgestellt hatten und bis auf ein Tor herangekommen waren, setzte Alex Unglaube den Schlusspunkt und machte mit seinem Tor zum 33:31 endgültig alles klar. „Das war ein Arbeitssieg, aber wir haben in der Abwehr stark gestanden. Das war jetzt der erste Auswärtssieg der Saison und der erste Sieg in Zwehren überhaupt“, freut sich HSV-Coach Gerald Birkel.

Hünfeld: T.-N. Dörge, Krätzig; Sitzmann, Sauer (8/4), Jahn (5), M.-P. Dörge (2), Kircher (1), Geinitz (1), Hyseni (5), Unglaube (3), Abel (4).

Zuschauer: 80.

 

Scroll to Top