Das großen Finale kann kommen…wer dabei sein will, melde sich bitte bei Uli Bönsch!

Das großen Finale kann kommen…wer dabei sein will, melde sich bitte bei Uli Bönsch!

Fuldaer Zeitung vom 18.03.2013

Hünfeld

Die Meisterschaft in der Volleyball-Oberliga/Männer wird am kommenden Sonntag in Darmstadt entschieden. Spitzenreiter Hünfeld gewann sein letztes Heimspiel gegen den VC Ober Roden mit 3:1, gleichzeitig behielt sich der Zweite DSW Darmstadt mit einem 3:1-Sieg in Wehlheiden alle Optionen offen.

Das gastgebende HSV-Team war am Samstagabend mit der klaren Ansage in die Partie gegen den Sechsplatzierten aus Südhessen gegangen, daraus als Sieger hervorzugehen – wenn möglich ohne Satzverlust. Ersteres gelang sicher, zweiteres nicht und bedeutete einen kleinen Wermutstropfen. Das Aufeinandertreffen begann zunächst ausgeglichen, aber nach der „Abtastphase“ bestimmte Hünfeld das Geschehen auf dem Feld in allen Belangen (25:18). Noch deutlicher stellte die Heimmannschaft ihre Überlegenheit im zweiten Satz dar. Eine souveräne 20:11-Führung vervollständigte sie zum 25:15. Im dritten Durchgang verlor der Gastgeber allerdings den Faden, eine Tatsache, die der Gegner zu einem deutlichen 11:3 ausnutzte. Hünfeld kam zwar in der Folgezeit bis auf 19:20 heran, in der Endphase unterliefen ihm jedoch erneut einige Fehler – mit der Konsequenz des 21:25-Satzverlustes. Im vierten Durchgang fanden die HSVler wieder zu ihrem Erfolgsrezept und erstickten das kleine VCO-Zwischenhoch im Keim. Beim abschließenden sicheren 25:16 ließ der Gastgeber keinerlei Zweifel mehr aufkommen, wer der Herr in der Hünfelder Karl-Medler-Halle war.

Nach dem vermeidbaren Satzverlust kommt es nun zum Showdown – zu einem echten Finale – der beiden besten Mannschaften der Liga. Für den Tabellenführer aus der Haunestadt heißt es für das letzte Saisonspiel in Darmstadt: Um Meister zu werden, muss er gewinnen. Bei einem  3:0-Sieg gegen Ober Roden hätte sich das Team um Spielertrainer Uli Bönsch nächsten Sonntag noch eine 2:3-Niederlage erlauben können. Für den Hünfelder SV gibt es nun kein Spekulieren mehr, er wird nächste Woche auf’s Ganze gehen müssen. Hünfeld spielte mit: Daniel Wehner, Markus Roth, Sebastian Tews, Stefan Schneider, Marek Liwoch, Torsten Sodies, Thomas Scharmann, Thomas Prokein, Uli Bönsch. bb

Endspiel um die Meisterschaft in der Oberliga Hessen
Sonntag, 24.03.2013 um 15 Uhr in Darmstadt.
Volleyball-Interessierte, die dieses außergewöhnlich spannende Spiel gerne live miterleben möchten, melden sich bitte bei Uli Bönsch:
uli.boensch@t-online.de

Scroll to Top