Nach dem Gipfel in den Odenwald

Nach dem Gipfel in den Odenwald

01.11.2013 – Wiesbadenerener Kurier

VOLLEYBALL Eintracht erwartet keine Spaziergänge

(st). Die Tendenz ist klar: „Eine Mannschaft wird ihre erste Saisonniederlage erhalten“, legt sich Fabian Buchholz fest und ist damit kein Hellseher. Denn wenn Buchholz morgen um 20 Uhr in der Sporthalle am 2. Ring mit seinen Eintracht-Volleyballern in der Regionalliga auf den Hünfelder SV trifft, stehen sich zwei Teams gegenüber, die bisher noch ungeschlagen sind. Ein Umstand, der bei der Eintracht als Drittliga-Absteiger zu erwarten war, der aber bei den Gästen überrascht. Schließlich sind die Nordhessen erst aufgestiegen. „Die scheinen bärenstark zu sein“, erwartet Buchholz ein enges Match.( Anmerkung : Und er sollte rechtbehalten)

Genau 20 Stunden nach dem Topspiel ist die Eintracht erneut gefordert. Am Sonntag um 16 Uhr tritt sie zum Nachholspiel beim SSV Brensbach an. Die Odenwälder sind in der ersten Saison dem Abstieg gerade so entgangen. Dennoch erwartet Buchholz auch hier keinen Spaziergang. Zumal Routinier Bastian Thomas ausfällt und hinter dem Einsatz von Christian Beermann (Handverletzung) und Michael Koch ein Fragezeichen steht.

Scroll to Top