Optimale Ausbeute für Hünfelds Volleyballerinnen

Optimale Ausbeute für Hünfelds Volleyballerinnen

Bezirksligist Hünfeld feierte mit zwei 3:0-Siegen einen optimalen Heimspieltag. Hinten von links: Trainer Uli Bönsch, Martha Wingenfeld, Theresa Krimmel, Viktoria Schwarz, Regina Schilke, Swetlana Kessler; unten von links: Regina Meier, Laura Liebeck, Elisabeth Adams, Diana Boss, Sophie-Charlotte Adams. Es fehlt: Elena Meier. Foto: B. Bug

Fuldaer Zeitung vom 29.01.2013

Bezirksliga

Einen optimalen Heimspieltag feierten die Frauen des Hünfelder SV, Dritter in der Bezirksliga/Südost, mit zwei 3:0-Siegen. Im Derby gegen das noch sieglose Schlusslicht aus Steinbach ließen die Haunestädterinnen keinerlei Zweifel aufkommen. Nach zwei souverän gewonnenen Sätzen (25:12, 25:18) schluderten sie zwar in einigen Phasen, ohne aber ihr Ziel aus den Augen zu verlieren. Gegen den auf dem Papier leicht favorisierten Zweitplatzierten aus Weiterode setzte das HSV-Team seine erfolgreiche Linie fort, führte bereits 25:18, um es dann noch einmal spannend werden zu lassen – mit beiderseitigen Satzbällen. Hünfeld behielt allerdings die Übersicht und sicherte sich mit 26:24 den vorentscheidenden Satzgewinn. Neu motiviert gaben die Gastgeberinnen noch einmal Gas und holten sich um die überragende Akteurin des Spieltages, Elena Meier, mit 25:21 und 25:16 den weiteren hochverdienten 3:0-Sieg. Hünfeld spielte mit: E. Adams, L. Adams, D. Boss, S. Kessler, Th. Krimmel, L. Liebeck, E. Meier, R. Meier, R. Schilke, V. Schwarz, M. Wingenfeld.

Scroll to Top