Spitzenspiel geht ganz klar an den HSV

Spitzenspiel geht ganz klar an den HSV

Fuldaer Zeitung vom 10.12.2012

Hünfeld

Mit einer starken Vorstellung gewann Volleyball-Oberligist Hünfeld das Spitzenspiel gegen DSW Darmstadt souverän mit 3:0-Sätzen und setzte sich an die Tabellenspitze – mit der Ehre des inoffiziellen Titels des Herbstmeisters.

„Das war ein bärenstarkes Spiel“ fasste HSV-Spielertrainer Uli Bönsch den imponierenden Auftritt seiner Mannschaft in Worte. Er selbst und seine Schützlinge spielten – wie seit langem nicht mehr – konstant auf ziemlich hohem Niveau und beeindruckten sowohl Gegner als auch Zuschauer. Die Partie begann zunächst ausgeglichen, wobei der Gastgeber sich zwischenzeitlich eine kleine Führung herausgearbeitet hatte. Als sich die Gäste aus Darmstadt jedoch zur ihrer ersten Spielführung bei 19:18 durchgesetzt hatte, wurde es etwas kritischer. Eine taktisch gut angelegte HSV-Auszeit brachte aber die Rückkehr auf die Siegerspur. Und Uli Bönsch setzte mit starken Aufschlägen den Grundstein für den wichtigen 25:19-Auftaktsatzgewinn. Den Schwung und die starke Spielweise nahmen die Haunestädter auch mit in den zweiten Durchgang – dokumentiert in der permanenten Führung. Bei 17:10 der HSVler gewannen die Südhessen allerdings wieder Oberwasser und markierten fünf Punkte in Folge. Die kurze heikle Phase der Unkonzentriertheit meisterte die  Heimmannschaft allerdings souverän und folgenlos – mit dem erneut verdienten 25:19-Satzgewinn. Und auch im dritten Abschnitt  bot den sich den Zuschauern ein unverändertes Bild in den Hünfelder Reihen: Effektive  Aufschläge, starke Annahme und sehenswerte Netzpunkte. Darmstadt versuchte zwar alles, war aber an diesem Tag nicht in der Lage die kompakte HSV-Mannschaft zu knacken.

Hünfeld kann sich allerdings nur kurz genüsslich zurücklehnen. Denn schon nächsten Samstag kommt zum Rückrundenstart TuS Kriftel II nach Hünfeld – und gegen ihn hat das Team noch eine Rechnung offen. Hünfeld spielte mit: D. Wehner, S. Waitz, S. Tews, St. Schneider, M. Roth, T. Prokein, M. Liwoch, U.Bönsch.

bb

Scroll to Top