„In der Hinrunde haben wir uns geärgert“

„In der Hinrunde haben wir uns geärgert“

 Donnerstag, 22. November 2012 Geschrieben von Patrick Leonhardt

TGM SV erwartet am Samstag den Hünfelder SV

Im vorletzten Heimspiel des Jahres trifft die TGM SV Jügesheim in der Hessenliga am Samstag um 14.30 Uhr auf den Hünfelder SV.Drei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten KSV Baunatal, nach der Herbst- ist auch die Wintermeisterschaft in greifbarer Nähe. „Wir haben noch drei schwere Begegnungen vor der Brust. Dass es nicht einfach ist, haben wir in Waldgirmes erlebt. Zu denken, wir holen neun Punkte, wäre überheblich. Erst einmal steht Hünfeld an“, sagt TGM SV-Trainer Lars Schmidt.

Und da haben die Jügesheimer zumindest noch eine kleine Rechnung offen. Schmidt erklärt: „Beim 1:1 im Hinrundenspiel haben wir uns geärgert, dass wir nicht mehr mitgenommen haben. Aber die Hünfelder haben gezeigt, dass sie eine gewisse Qualität haben. Die Mannschaft steht kompakt, ist läuferisch und kämpferisch sehr stark.“ Nach dem überzeugenden Auftritt in Urberach sind die Jügesheimer aber Favorit und hoffen auf drei Punkte.

Zur personellen Situation: Der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall bei Michael Stegmann hat sich nicht bestätigt. Er fällt aber gegen Hünfeld aus. Ansonsten sind bis auf den Langzeitverletzten Erdogan Boz alle Mann an Bord. Boz, im Sommer vom Stadtteilrivalen Turngesellschaft gekommen, soll in der Wintervorbereitung wieder richtig beim Hessenligisten einsteigen. „Vorher hat das keinen Sinn“, sagt Schmidt, der froh ist, dass Boz zumindest wieder mit dem Joggen begonnen hat.

Scroll to Top