Testspiel – Oliver Bunzenthal gewinnt das Bruderduell – 3:0-Sieg

Testspiel – Oliver Bunzenthal gewinnt das Bruderduell – 3:0-Sieg

Hünfeld (fs) – www.osthessen-sport.de

Oliver Bunzenthal heißt der Sieger im familieninternen Duell mit Bruder Benjamin. 3:0 (1:0) gewann der Trainer des Fußball-Hessenligisten Hünfelder SV im kurzfristig vereinbarten Testspiel gegen den Verbandsligisten SV Neuhof mit dem jüngeren Bunzenthal in dessen Reihen. Mit der gezeigten Leistung waren beide Trainer jedoch wenig zufrieden.

 

 

Ich hätte mir mehr Engagement und eine bessere Einstellung gewünscht. Wir waren viel zu unkonzentriert“, bemängelte der HSV-Coach und meinte: „Insgesamt war das viel zu wenig.“ Dass die Hünfelder letztlich ungefährdet mit 3:0 die Oberhand behielten, lag vor allem an der Neuhofer Harmlosigkeit. Mit Osman Özlük und Kemal Sarvan fehlten die beiden gefährlichsten Angreifer, sodass für den SVN nur eine einzige Torchance im gesamten Spiel heraussprang.

Zudem half der Verbandsligist auch im Defensivbereich kräftig mit: Beim 1:0 durfte Alexander Reith den Ball durch die Dreierabwehrkette des SVN durchstecken: Dennis Müller war plötzlich frei vor dem Ex-Hünfelder Daniel Werner im Neuhofer Kasten, scheiterte erst an Werner, brachte den Ball dann aber im Nachschuss im Tor unter. Das 2:0 erzielte Maurus Klüber aus elf Metern, nachdem Daniel Schirmer den Ball in aller Seelenruhe auf Klüber zurücklegen konnte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Schirmer nach feiner Flanke von Simon Grosch selbst, als er den Ball nur noch über die Torlinie drücken musste.

Entsprechend bedient war Neuhofs Trainer Sedat Gören nach dem Spiel: „Heute waren genau zwei Sachen positiv: „Es war wichtig, dass wir im Spielrhythmus geblieben sind und dass wir immerhin spielend in Bewegung bleiben konnten und nicht im Wald laufen mussten. Ansonsten waren wir vorne viel zu harmlos und haben durch individuelle Fehler vermeidbare Gegentore kassiert.“ Zu allem Überfluss verletzte sich Deniz Citakoglu am Knöchel und musste bereits nach 20 Minuten ausgewechselt werden.

Hünfeld: Ruck (46. Theisenroth); Belaarbi, Weber, Witzel (46. Grosch), Budenz, Trabert (46. Gensler), Krieger (46. Schwab), Rehm (46. Rohde), Müller (46. van Leeuwen), Schirmer, Reith (46. Klüber).

Neuhof: Werner (46. Kaiser); Mikolajek, Walt (70. F. Kocak), Sauer, Citakoglu (20. A. Kocak), Dapar (60. Yildirim), Hasanagic, Wiesner, Bunzenthal, I. Kocak (55. Acar), Corumlu.

Tore: 1:0 Dennis Müller (22.), 2:0 Maurus Klüber (50.), 3:0 Daniel Schirmer (75.)

Zuschauer: 16.

Scroll to Top