Landesliga – HSV feiert hart umkämpften Auftaktsieg

Landesliga – HSV feiert hart umkämpften Auftaktsieg

Hünfeld (fs) –www.osthessen-sport.de

Die Handballer des Hünfelder SV haben den Auftakt in die Landesliga-Saison mit einem 32:29 (16:13)-Heimsieg gegen Aufsteiger Korbach erfolgreich gemeistert, hatten dabei aber ein hartes Stück Arbeit abzuleisten.

Korbach war der erwartet schwere Gegner für die personalgeschwächten Hünfelder und machte dem HSV mit einer robusten Abwehr und gutem Angriff das Leben schwer. In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, nach 17 Minuten lag Hünfeld sogar mit 8:10 hinten. Danach agierte die Abwehr, allen voran Norman Wild, jedoch äußerst konzentriert und der HSV konnte den Spielstand in ein 15:10 umkehren. Aus der Kabine kamen die Hünfelder jedoch mehr schlecht als Recht und nach einem 18:18 (40.) war auch beim 26:26 in Minute 50 weiterhin alles offen. Die Partie ging hin und her, Hünfeld hatte jedoch den längeren Atem und Mergim Hyseni war es dann vergönnt, den 32:29-Endstand herzustellen.

Das war ein verdienter Sieger für den Hünfelder SV, aber wir haben über die gesamte Spielzeit Schwerstarbeit leisten müssen, das war ein reiner Arbeitssieg“, weiß HSV-Coach Gerald Birkel, der aus einer geschlossen starken Mannschaftsleistung besonders Fabian Sauer und Alex Unglaube sowie Norman Wild am Kreis herausheben will.

Hünfeld: T.-N. Dörge, Sitzmann (1), Sauer (12), Jahn, Wild, Timmert (1), Malkmus (1), M.-P. Dörge (2), Kircher (3), Geinitz, Hyseni (1), Unglaube (9), Abel (2)

Zuschauer: 200.

Scroll to Top